Belgien



Steuererstattung aus Belgien

Jeder Arbeiternehmer, der in Belgien arbeitet, muss 25-50% Steuersatz zahlen und hat einen Anspruch auf Rückerstattung der zuviel gezahlten Beiträge. Die Höhe des Steuersatzes ist abhängig vom Einkommen und jede gebietsfremde und gebietsansässige steuerpflichtige Person, die länger als 183 Tage im Steuerjahr in Belgien arbeitet, muss eine Steuererklärung einreichen. Falls Sie wieder in Belgien arbeiten möchten, empfehlen wir Ihnen die Abgabefrist der Steuererstattung nicht zu verpassen. 

Einkommen Steuersatz
0 bis 11,070 € 25 %
11,070 bis 12,720 € 30 %
12,720 bis 21,190 € 40 %
21,190 bis 38,830 € 45 %
38,830 € und darüber 50 %

Welche Unterlagen benötigt man?

Das Fiche 281.10/Fiche de Remuneration ist eine Jahresabrechnung, die Sie von Ihrem Arbeitgeber am Jahresende, oder am Ende des Arbeitsverhältnisses erhalten. Es zeigt unter anderem den Gesamtbetrag Ihrer Einkünfte und die Höhe der gezahlten Steuern. Außerdem müssen die Einkünfte aus der Heimat nachgewiesen werden.

Was tun, wenn man kein FICHE hat?

Wenden Sie sich an Ihren Arbeitgeber, sonst können wir es Ihnen auch besorgen.

Kindergeld

Belgien zahlt jährlich viele Milliarden Euro für Kindergeld. Wenn Sie Kind haben, sind Sie höchstwahrscheinlich dazu berechtigt! Erfahren Sie mehr hier.

Wie lange kann eine Steuererklärung rückwirkend abgegeben werden?

Bis zu 3 Jahre rückwirkend.

Wie lange dauert die Bearbeitung der Steuererklärung?

Durchschnittlich 6-12 Monate lang.